Krankengymnastik ZNS – PNF

Neurologische Krankengymnastik in Bruchköbel bei Zunke

KG-ZNS bezeichnet physiotherapeutische Therapiekonzepte zur Behandlung & Wiedereingliederung Erwachsener mit angeborenen oder erworbenen neurologischen Beeinträchtigungen. Hierzu zählen sämtliche neurologische und neuromuskuläre Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems sowie Zustände nach Schädel-Hirn-Traumata.

 

Ziele der neurologischen Krankengymnastik:

  • bessere Kontrolle über alltägliche Bewegungen
  • ungenutztes Bewegungspotential zu aktivieren
  • geeignete Bewegungsstrategien für Alltagsaktivitäten zu entwickeln
  • größtmögliche Selbstständigkeit des Patienten wiederherzustellen

Zu den wichtigsten Therapiekonzepten zählen KG-ZNS nach Bobath und KG-ZNS nach PNF.

 

Krankengymastik nach PNF in der Physiotherpie Zunke im Meditheranum

Die Abkürzung PNF steht für Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation. 

 

PNF bedeutet Propriozeptive (Rezeptoren ansprechen und stimulieren, die an Sehnen, Gelenken und Muskeln liegen und Spannung und Länge messen), Neuromuskuläre (Zusammenspiel von Nerven und Muskeln) Fazilitation (bewegungserleichternd). Die PNF Methode wird meist in der Neurologie aber auch Orthopädie und Chirurgie eingesetzt, um gestörte Bewegungsabläufe zu normalisieren. 

 

Das Ziel ist das Zusammenspiel von Nerv & Muskel zu erleichtern durch die Stimulation der Bewegungsfühler. Hierfür wurden definierte Bewegungsmuster für den ganzen Körper entwickelt, die den Alltagsbewegungen und Alltagsfunktionen entsprechen.

 

Besuchen Sie unser Gesundheitszentrum Meditheranum in Bruchköbel uns lassen Sie sich von uns gerne beraten! Unsere Physiotherapeuten stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung.